light-house bei den Gandersheimer Domfestspielen

Bad Gandersheimer Domfestspiele 2016 mit light-house

Einmal im Jahr wird die beschauliche Kurstadt Bad Gandersheim mit den Gandersheimer Domfestspielen zum Zentrum der darstellenden Künste des westlichen Harzes.

Seit 1959 lockt die Freilichtbühne zu Füßen der Stiftskirche Zuschauer in die „Roswithastadt“. Mittlerweile zählt die Veranstaltung über 50.000 Besucher aus ganz Deutschland. Die kulturelle Reichweite ihrer kleinen Heimatstadt würde wohl auch die Namensgeberin Roswitha von Gandersheim („Erste deutsche Dichterin“, *935 – † 973) mit Stolz erfüllen.

Für die knapp 10.000 Einwohner von Bad Gandersheim ist die Zeit der Domfestspiele das zentrale städtische Ereignis im Kalenderjahr. Die Einheimischen sprechen bei den zwei Festspielmonaten sogar von der „Fünften Gandersheimer Jahreszeit“.

Dieses Jahr begannen die Festspiele am 27. Mai und gehen noch bis zum 24. Juli. Auf dem Spielplan stehen: Der Kirschgarten, Highway to Hellas, Judas, Die Drei Musketiere, Michel aus Lönneberga und Die Comedian Harmonists.

Daniela und Steffen Mühl von light-house Göttingen haben sich gestern das Stück „Highway to Hellas“ angesehen:

„Insgesamt eine beeindruckende Leistung. Das Schauspielerensemble überzeugt durch großartige Spielkunst, der Dom ist eine faszinierende Kulisse und die technische Umsetzung ist hervorragend. „Highway to Hellas“ ist eine dramaturgisch ausgereifte Darbietung, mit einem ernsthaften Hintergrund, bei dem aber auch der Humor nicht zu kurz kommt!“

light-house ist bei den Gandersheimer Domfestspielen seit drei Jahren für die Beschallungstechnik zuständig und freut sich auf eine zukünftige Zusammenarbeit.

Posted in: